Dramamine – Green Horse


(Indie / Punk)

Musik aus dem Kleiderschrank. Unter dieser Überschrift könnte das neue Album „Green Horse“ der Münsteraner von Dramamine stehen. Die Aufnahmepläne der Band sind nämlich gehörig danebengegangen: Wollte man ursprünglich in einem stillgelegten Kohlekraftwerk aufnehmen, musste man diesen Plan verwerfen und auf eine Lagerhalle ausweichen die – wie sollte es anders sein – voll mit Kleiderständern war. Den Aufnahmen zu „Green Horse“, dem inzwischen dritten Release nach dem selbstbetitelten Debütalbum und der Emphasis 7“, hat es jedenfalls nicht geschadet. Denn schon auf den letzten Releases haben Dramamine den Klang ihrer Umgebung eingefangen und so einen ganz eigenständigen Sound kreiert.
Schon der instrumentale, dreiminütige Opener „Cosmogenesis“ legt die Karten offen auf den Tisch: Mal verspielt, mal atmosphärisch und mal gradlinig rockig präsentieren sich Dramamine auf „Green Horse“. Wenn dann die ersten gesprochenen Zeilen des nachfolgenden „Wrong Attempt“ einsetzen befindet man sich mittendrin, mitten zwischen noisigen und melodischen Parts, die immer wieder vom stimmigen Gesang von Sänger Marcel Feige begleitet werden.
Weiterlesen